Geschichte und Technik - eine Busfahrt

Freitag, 31 Mai 2019 13:44 geschrieben von Tomasz Michalak

Die zweite von uns in diesem Jahr organisierte Busreise hat uns zu unseren Nachbarn jenseits der Oder geführt. Die erste Station war die Stadt Eberswalde, auf deren zentralem Platz die Kirche Maria Magdalena  steht. Auf dem Turm dieser Kirche läuten seit 1948 zwei Glocken der Marienkirche aus der Altstadt  Küstrin. Diese beiden Glocken waren der Hauptzweck unseres Besuchs in Eberswalde.

Klingende „Nacht der Museen“

Freitag, 31 Mai 2019 13:43 geschrieben von Tomasz Michalak

Die "Nacht der Museen" im Mai ist bereits zu unserer kleinen Tradition geworden. Berücksichtigend die begrenzte Verfügbarkeit der Altstadt nach Einbruch der Dunkelheit organisieren wir diese Veranstaltung in den späten Abendstunden. Dieses Mal, am 11. Mai, ging es um das Thema Glocken. Im Mittelpunkt des Programms stand die Eröffnung einer Ausstellung im Berliner Tor mit mehreren Glocken aus Dutzenden von Ländern, die der Sammler Marian Łysakowski aus Zielona Góra gesammelt hatte. In der  polnischen TV-Sendung „Teleexpress“ als "sympathischer Verrückter", als Reisender und  als Reiseleiter  bezeichnet, präsentierte er nicht nur seine Sammlung und deren Entstehungsgeschichte, sondern sprach auch über die Geschichte der Glocken und der Glockengießerei.

Der erste diesjährige Ausflug

Donnerstag, 23 Mai 2019 15:40 geschrieben von Tomasz Michalak

Am 27. April haben wir unsere Reisesaison eröffnet. Unsere erste diesjährige Reise führte uns in die Städte der Neumark. Auf der Strecke gab es Boleszkowice (Fürstenfelde), Mieszkowice (Bärwalde) und Moryń (Morin). Über 30 Personen aus unserer Stadt, aber auch aus vielen anderen Orten (Poznań, Reitwein, Dębno) waren in Küstrin am Start, von wo aus der Bus die Teilnehmer ins nahe gelegenes Boleszkowice brachte.

Küstriner Militärmanöver

Donnerstag, 23 Mai 2019 15:39 geschrieben von Tomasz Michalak

In der Altstadt von Küstrin sind am 27.04.2019 wieder farbenfrohe Militärtruppen in historischen preußischen und sächsischen Uniformen aufgetaucht. Rund 70 Soldaten-Rekonstrukteure aus Deutschland nehmen alle zwei Jahre an diesen Frühjahrs-Militärmanövern teil. Kurz vor 10 Uhr marschierten die Truppen durch das Berliner Tor in die Altstadt.

5000 Likes auf Facebook

Donnerstag, 23 Mai 2019 15:38 geschrieben von Tomasz Michalak

Vor etwas mehr als 6 Jahren, am 24.03.2013, hat das Museum der Festung Küstrin sein Profil in sozialen Medien, einschließlich Facebook, erstellt. Seitdem veröffentlichen wir regelmäßig mehr oder weniger wichtige, mehr oder weniger umfangreiche Informationen über unsere Aktivitäten, Ankündigungen von Veranstaltungen, Einladungen usw. Sie erfreuen sich eines mehr oder weniger großen Interesses unserer Unterstützer – von nur eintausend bis zu zehntausenden Klicks.

Neuer Infokiosk im IT-Punkt

Donnerstag, 23 Mai 2019 15:37 geschrieben von Tomasz Michalak

Vor etwas mehr als einem Monat haben wir über die Installation eines Internetanschlusses und eines Touristeninformationsschalters im Berliner Tor informiert. Leider stellte sich heraus, dass die Ausrüstung nicht frei von Fehlern und Störungen war, und trotz großer Anstrengungen war es nicht möglich irgendetwas von ihm „rauszunehmen“.

Unterwasser- Forschungen des Wassergrabens

Donnerstag, 23 Mai 2019 15:36 geschrieben von Tomasz Michalak

Seit Anfang des Jahres betreiben wir im Wassergraben des Rawelins August-Wilhelm archäologische Forschungs- und Erkundungsarbeiten. Der Grund für ihren Start war der niedrige Wasserstand und der Besuch der „Poszukiwacze Historii“ ("Sucher der Geschichte"), die hier die erste Folge der beliebten Serie drehten, die auf dem PolsatPlay-Kanal ausgestrahlt wird. Die Erlaubnis für die Forschungen läuft Ende April aus, daher waren unsere Aktivitäten sehr intensiv.

Eine französische Zeitung über den Zusammenbruch der Festung

Donnerstag, 23 Mai 2019 15:34 geschrieben von Tomasz Michalak

Während der Arbeiten  am  Ravelin „ August Wilhelm“ im März übergaben Vertreter der Lubuskie Towarzystwo Rekonstrukcji Historycznych (der Vereinigung von Lubusker Historischen Rekonstruktionen) dem Direktor des Museums der Festung Küstrin Ryszard Skałba, einen Schatz: zuerst  in den Tiefen des Internet gefunden und dann in Original erworben: ein Exemplar der  französischen Tageszeitung „Libération“ vom 13. März 1945 mit dem beredten Titel: „La forteresse de Küstrin est tombée "("Die Festung Kostrzyn ist gefallen").

Frühlingsmilitärmanöver Gorgast-Küstrin

Montag, 15 April 2019 12:32 geschrieben von Tomasz Michalak

Zum vierten Mal werden in der Altstadt Rekonstruktions-Gruppen aus der preußischen Zeit als Teil der sogenannten Frühlingsmilitärmanöver erscheinen. Die Frühlingsmilitärmanöver werden alle zwei Jahre abgehalten und sie sind vom  Museum der Festung Küstrin und vom Fort Gorgast  gemeinsam organisiert. Diesmal werden etwa 70 Teilnehmer (Infanterie, Artillerie, vielleicht sogar Kavallerie) aus 10 deutschen Traditionseinheiten am Sonnabend, dem 27. April den Besuchern Bilder aus der Geschichte vorführen.

Das erste Wochenende der Saison liegt hinter uns

Montag, 15 April 2019 12:32 geschrieben von Tomasz Michalak

Das erste Wochenende der touristischen Saison im Museum der Festung Küstrin war in diesem Jahr äußerst lebhaft: nach mehrmonatiger Pause öffneten sowohl die Bastion Filip wie das Berliner Tor ihre Türen wieder für Touristen und, wie sich herausstellte, nicht nur für sie: am Samstag, dem 06.04. erschien auch noch ein Team des ersten polnischen Radios in der Altstadt, die an diesem Tage nicht nur von den geladenen Gästen besucht wurde, sondern auch von den Bewohnern von Küstrin.

Seite 2 von 17