Ein Küstriner Lager für deutsche Flüchtlinge

Dienstag, 07 September 2021 14:47 geschrieben von Tomasz Michalak

Die Geschichte ist für uns immer noch ein offenes und keineswegs abgeschlossenes Buch, das wir ständig mit neuen Fragmenten ergänzen müssen. So  wissen wir, dass sich im Gebiet des heutigen Kostrzyn, im Kreis Drzewice (Alt Drewitz), ein Kriegsgefangenenlager, das sogenannte Stalag III C Alt Drewitz, befand - eine umfangreichere Publikation darüber ist in Vorbereitung.

Wichtiges Lotur-Treffen

Donnerstag, 02 September 2021 09:48 geschrieben von Tomasz Michalak

Der Service für Touristen ist ein wesentliches Element in der Tätigkeit des Festungsmuseums Küstrin - deshalb bieten wir neben der zertifizierten Touristen-Information im Berliner Tor auch Führungen durch die Küstriner Altstadt an. Um besser und gezielter für unsere Tätigkeit werben zu können, beteiligen wir uns gern an entsprechenden überregionalen Projekten.

Die Museologentagung in Frankfurt

Donnerstag, 02 September 2021 09:46 geschrieben von Tomasz Michalak

Seit über einem Jahr stellt das Museum Viadrina in Frankfurt (Oder) gemeinsam mit dem Festungsmuseum Küstrin ein Projekt mit dem Titel „Oder. Unser Fluss" vor. Im Rahmen des Projekts wurde eine Wanderausstellung vorbereitet, die ein breites Spektrum an Fragen rund um das Funktionieren der Bewohner von Fluss-Städten entlang der Oder präsentiert. Die offizielle Eröffnung der Ausstellung fand  am 18. Juni dieses Jahres statt. Zwei Monate später, am 25. August, fand im Rahmen dieses Projektes auch eine Konferenz statt, an der Vertreter polnischer und deutscher Museen aus dem Odergürtel teilnahmen.

Karl-Heinz Henschel ist gestorben

Donnerstag, 02 September 2021 09:45 geschrieben von Tomasz Michalak

Wir bedauern sehr, Ihnen mitteilen zu müssen, dass Karl-Heinz Henschel am Samstag, dem 21. August im Alter von 95 Jahren verstorben ist. Er stammte aus Küstrin, seit 1945 lebte er in Küstrin-Kietz. Seit der Öffnung des Grenzübergangs hat er mit vielen Organisationen, Firmen und Privatpersonen aus Kostrzyn zusammengearbeitet. Er diente zunächst als Vermittler bei der Kontaktaufnahme und wurde dann zum aktiven Teilnehmer.

Ryszard Skałba bleibt Direktor des Festungsmuseums

Montag, 09 August 2021 09:35 geschrieben von Tomasz Michalak

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass der Bürgermeister der Stadt Kostrzyn am 1. August 2021 den bisherigen Leiter unserer Einrichtung, Ryszard Skałba, weiterhin zum Direktor des Festungsmuseums Kostrzyn/Küstrin für die nächsten vier Jahre ernannt hat. Zuvor hatte Direktor Skałba eine positive Empfehlung von der Lebuser Filiale des Verbandes Polnischer Museologen mit Sitz in Zielona Góra erhalten. Seit 2011 ist er Direktor des Küstriner Museums.

Der neue Mast des Flussinformationssystems

Montag, 09 August 2021 09:32 geschrieben von Tomasz Michalak

Obwohl das Thema Sicherheit der Flussschifffahrt nicht in unseren Aufgabenbereich fällt, sind wir aufgrund der Lage der Festung Küstrin direkt an der Oder dennoch daran interessiert. Das Binnenschifffahrtsamt in Stettin hat mit der Umsetzung des Projekts Flussinformationssystem (RIS) begonnen. Ziel ist es, die Informationen aller auf dem Schiff installierten Sensoren und Geräte zu integrieren und zu nutzen und zusätzlich Informationen von außen zu erhalten.

Eine Blumenwiese auf dem Altstädter Markt

Montag, 09 August 2021 09:31 geschrieben von Tomasz Michalak

Seit einigen Jahren zeichnet sich in der Gartenästhetik ein neuer Trend ab, der statt eines gepflegten Rasens Blumenwiesen empfiehlt. Sie bestehen aus bunten, blühenden einjährigen Pflanzen, Stauden und Gräsern. Dank ihnen bekommt die Umgebung einen idyllischen Charakter, wird zu einem erholsamen Erholungsort, zur Heimat vieler Nutztiere und einem wahren Paradies für bestäubende Insekten.

Archäologische Forschung in Górzyca

Montag, 09 August 2021 09:29 geschrieben von Tomasz Michalak

In den letzten Monaten haben wir systematisch über archäologische Forschungen unserer Archäologen in der Umgebung von Küstrin informiert. Unmittelbar nach Abschluss der Recherche in Czarnów/Tschernow haben wir auf Wunsch eines privaten Investors mit der Recherche an einem multikulturellen Stand in Górzyca/ Göritz begonnen. Wir haben die Forschungen Ende Juli abgeschlossen und dabei hauptsächlich die Urnenfelder der Lausitzer Kultur aus der 3. und 4. Periode der Bronzezeit (1300-900) einbezogen.

Treffen mit Vertretern des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Mittwoch, 14 Juli 2021 10:19 geschrieben von Tomasz Michalak

Am Freitag, dem 9. Juli, hatten wir die Gelegenheit, Vertreter des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte aus Potsdam im Museum zu empfangen.

Zwei Ausstellungen mit Beteiligung des Museums der Festung

Mittwoch, 14 Juli 2021 10:17 geschrieben von Tomasz Michalak

Trotz der Schwierigkeiten an der polnisch-deutschen Grenze gab das Festungsmuseum seine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Institutionen jenseits der Oder nicht auf. Diese Zusammenarbeit nahm etwas andere Formen an, persönliche Treffen wurden durch Internetkontakte ersetzt, was jedoch die gemeinsame Organisation von zwei Ausstellungen nicht verhinderte.

Seite 1 von 24