Der 74. Jahrestag des Endes der Schlacht um Küstrin

Freitag, 15 März 2019 09:10 geschrieben von Tomasz Michalak

Vor 74 Jahren hat die Rote  Armee  nach einer zweimonatigen Belagerung die Festung Küstrin erobert. Die Auswirkungen dieser Ereignisse sind bis heute in unserer Stadt spürbar und sichtbar, und den stärksten Eindruck auf die zeitgenössischen Beobachter macht vor allem die total zerstörte und nicht wieder aufgebaute Altstadt von Küstrin.

Eine bescheidene Präsentation zur ITB

Freitag, 15 März 2019 09:10 geschrieben von Tomasz Michalak

Die Internationale Tourismusbörse (ITB) die größte Tourismusmesse in Europa, wahrscheinlich  der ganzen Welt,  findet seit 1966 statt. Zum bereits 53. Mal wurde sie vom 4. bis zum 8. März dieses Jahres veranstaltet. Der nationale polnische  Stand, an dem Aussteller aus allen Regionen unseres Landes vertreten sind, wird von der polnischen Touristenorganisation organisiert. Unabhängig davon, was wir von unserem regionalen Stand halten,  hatte  unser Direktor Ryszard Skałba diesmal seinen Spaß am Direkt-Marketing: innerhalb weniger Stunden konnte er 250 deutschsprachige Flyer unseres Festungsmuseums verteilen.

Konferenz "Stätten der Erinnerung an Oder und Warthe"

Montag, 11 März 2019 13:23 geschrieben von Tomasz Michalak

Von den drei Partnern Stadt Seelow, Stadt Küstrin und Gemeinde Slónsk/Sonnenburg organisiert, fand am 5. März dieses Jahres im frisch restaurierten Seelower Schweizerhaus eine deutsch-polnische Konferenz "Stätten der Erinnerung an oder und Warthe" statt. Im Rahmen dieses Projektes sollen eine historische Werkstatt im Bahnhof von Seelow, ein Zentrum für Industriegeschichte in der Villa Wagener in Küstrin - einst Sitz der Stadtverwaltung - und ein historisches Bildungszentrum in Slónski/Sonnenburg entstehen. Seit 2018 wird an diesem Projekt gearbeitet, und die Arbeiten werden auch nicht mit der Inbetriebnahme der benannten Einrichtungen beendet werden.

Mitgliedschaft im Seelower Verein

Montag, 11 März 2019 13:22 geschrieben von Tomasz Michalak

Touristenverkehrs betraut ist, legt großen Wert auf die Förderung des in- und ausländischen Touristenverkehrs. Deshalb beteiligen wir uns an den wichtigen Messen der Branche und veröffentlichen in Katalogen und Magazinen für Touristen eigene Anzeigen. Unsere Marketing-Aktivitäten wickeln wir über die Organisation LOTUR ab, um eine möglichst große Anzahl von Interessenten zu erreichen.

Der Wassergraben wird erforscht

Donnerstag, 28 Februar 2019 11:12 geschrieben von Tomasz Michalak

Vor einigen Wochen besuchte uns ein Team des TV-Senders Polsat, die sogenannten „Forscher der Geschichte“, die sich für die Reste des Festungsgrabens um den Ravelin August Wilhelm interessierten. Nach ihrem Abzug untersuchten wir den Schlamm vom Grunde des Grabens, der einige für uns interessante Artefakte verbarg.

Mauer auf der Bastion König ist eingestürzt

Donnerstag, 28 Februar 2019 11:12 geschrieben von Tomasz Michalak

Am frühen 20. Februar wurden uns erhebliche Schäden auf der Bastion König gemeldet, und Mitarbeiter des Museums, sowie der Stadtverwaltung mussten feststellen, dass ein erheblicher Teil der Außenmauer des Aufbaus auf der Bastion an der Nord-West-Seite – vor mehreren Jahren befand sich dort eine größere Bronzetafel mit den Namen gefallener Soldaten der Roten Armee – zusammengebrochen war.

Dias von Münzen im Museum der Festung

Freitag, 15 Februar 2019 15:48 geschrieben von Tomasz Michalak

Das Festungsmuseum Küstrin hat vor kurzem Dias von brandenburgischen Münzen erworben. In der letzten Woche haben wir drei Spezialkoffer erhalten. Die Folien zeigen  Münzen aus Brandenburg hauptsächlich aus dem 17. und 18. Jahrhundert - es gibt unter anderem Münzen, die unter Friedrich II., Friedrich Wilhelm II. geprägt wurden aber auch solche , die  aus verschiedenen brandenburgischen Städten kommen.

Ein ungewöhnliches Dokument ist zu uns gelangt

Freitag, 15 Februar 2019 15:48 geschrieben von Tomasz Michalak

12. Februar 2019:  ein bemerkenswertes Dokument wurde in die Sammlung des Festungsmuseums Küstrin übergeben. Es entstand 1820 und ist ein sogenannter Bürgerbrief. Der Handwerker Johann Friedrich Russ erhielt damit das Recht, sich dauerhaft in der Stadt Küstrin anzusiedeln. Dieses Bürgerrecht war der Dank für seinen tapferen Einsatz während der Blockade von 1813/14.

Museum auf „Tour Salon“ in Poznań

Mittwoch, 13 Februar 2019 15:35 geschrieben von Tomasz Michalak

Vom 1. bis 3. Februar 2019 fanden wieder Tourismusmessen in Posen statt. Als Museum haben wir unser Angebot auf dem Gemeinschaftsstand des Verbandes der Unterirdischen Wanderwege Polens (SPTTP) ausgestellt. Neben uns waren die Städte und Gemeinden aus der Regionen Niederschlesien und Oberschlesien vertreten.

Deutsche Konsulin im Festungsmuseum

Mittwoch, 13 Februar 2019 15:35 geschrieben von Tomasz Michalak

Am Freitag, dem 1. Februar 2019, besuchte Frau Jana Orlowski, Konsulin der Bundesrepublik Deutschland (stellvertretende Generalkonsulin und Leiterin der Wirtschafts- und Presseabteilung des Konsulats in Breslau) unser Festungsmuseum.

Seite 4 von 17