Zusammenfassung der touristischen Saison

Mittwoch, 11 Dezember 2019 10:50 geschrieben von Tomasz Michalak

Hinter uns liegt eine weitere schwierige touristische Saison. Wir erhalten zwar weiterhin Anfragen von „Nachzüglern“, die wir nach Möglichkeit positiv bescheiden, aber im Allgemeinen ist die Zeit für einen Besuch unserer Einrichtungen schon vorbei. Bitte bedenken Sie, dass wir immerhin einen neuen Rekord in Bezug auf die Anzahl der Besucher unseres Museums aufgestellt haben!

Über Theodor Fontane in der Stadtbibliothek

Mittwoch, 11 Dezember 2019 10:50 geschrieben von Tomasz Michalak

Der Schriftsteller, Publizist, Journalist, Reisende und Apotheker Theodor Fontane war (vor allem in Brandenburg bekannt und geschätzt) vor 200 Jahren (30.12.1819) geboren, weshalb 2019 eine Reihe von Veranstaltungen im Zusammenhang mit diesem Jubiläum organisiert wurden. Dies waren alle Arten von Treffen, Lesungen, Konzerten, Ausstellungen. In den diesjährigen Aktivitäten hat das Festungsmuseum Küstrin sich zweimal aktiv mit Fontane beschäftigt: im Juni organisierten wir eine Bustour auf den Spuren von Fontane im Oderbruch  und am 20. November dieses Jahr luden wir zum Vortrag von Dr. Krystyna Kamińska „Theodor Fontane - ein deutscher Schriftsteller jenseits der Oder“ ein.

V. Touristischer Woiwodschafts-Landtag

Freitag, 22 November 2019 08:44 geschrieben von Tomasz Michalak

Am 14. November dieses Jahres fand im Gebäude des Marschallsamtes in Zielona Góra  das V. Touristische Sejmik (der Wojewodschafts-Landtag) statt. Die Versammlung wurde wie die vorhergehenden Ausgaben von der regionalen Tourismusorganisation LOTUR  organisiert (das Museum der Festung Kostrzyn ist seit 2015 Mitglied dieser Organisation). Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Tourismus für alle" und fand im Rahmen der Lubuskie-Feierlichkeiten zum Welttourismustag und anlässlich des 15-jährigen Jubiläums von LOTUR statt. Aus diesem Grund stand die Präsidentin dieser Organisation, Frau Jadwiga Błoch, im Mittelpunkt dieser Veranstaltung.

Wir bauen ein Modell der Station in Küstrin

Freitag, 22 November 2019 08:43 geschrieben von Tomasz Michalak

Das Festungsmuseum Küstrin hat sich an dem Projekt des deutschen Vereins Kietzbahnhof aus Küstrin-Kietz beteiligt. Das Projekt besteht in dem gemeinsamen Bau von Eisenbahnmodellen in Kietz und Küstrin durch polnische und deutsche Modellbauer. Es ist eine neue Erfahrung und Herausforderung für uns. Wir haben sowohl professionelle und erfahrene Modellbauer als auch Amateure und Anfänger aus Küstrin zur Zusammenarbeit eingeladen. Die Fähigkeiten der ersteren waren während der ganzen Saison in der Ausstellung der Militärfahrzeuge im Berliner Tor zu sehen (die Ausstellung wurde allerdings gerade abgebaut und die Exponate wurden an die Modellbauer zurückgegeben).

Fortsetzung der Friedhofsforschung

Freitag, 22 November 2019 08:42 geschrieben von Tomasz Michalak

Der zweite Saison archäologischer Forschungen auf dem Kriegerfriedhof aus den ersten Jahrhunderten unserer Zeit in der Nähe von Küstrin begann. Diese Entdeckung wurde von den Herausgebern von „Archeologia Żywa“ (Lebende Archäologie) zu den 10 wichtigsten archäologischen Funden des Jahres 2018 gezählt. Die erste Recherche haben wir im November letzten Jahres durchgeführt, über die wir auf unseren Websites und in den Medien ausführlich berichtet haben.

„Friedensgetreide“ gesät

Freitag, 22 November 2019 08:40 geschrieben von Tomasz Michalak

Im Juni letzten Jahres durchquerte ein außergewöhnlicher Konvoi mehrerer historischer Pferdewagen die Altstadt von Küstrin, die die Strecke von Brück (Deutschland) nach St. Petersburg (Russland) zurücklegte. Es war eine Reise der „Titanen on Tour“ durch sechs europäische Länder. Nach der Ankunft in Küstrin überreichten die Organisatoren den Einwohnern von unserer Stadt eine kleine „Friedensglocke“, und das Festungsmuseum nahm „Friedensroggen“ von einem Grundstück an, das an der Stelle des Berliner Mauerfragments angelegt worden war, mit der Aufgabe, in der Altstadt zu säen

Einladung zum Tag der Deutschen Einheit

Donnerstag, 10 Oktober 2019 13:14 geschrieben von Tomasz Michalak

Auf Einladung des Generalkonsuls der Bundesrepublik Deutschland, Herrn Hans Jörg Neumann, nahm der Direktor des Museums der Festung Küstrin Ryszard Skałba, am 3. Oktober dieses Jahres an einer Festveranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit teil.  Der Empfang fand im Gebäude des Generalkonsulats in Breslau statt. An der Zeremonie nahmen Vertreter aus Politik, Kultur und Wissenschaft, Wirtschaft, kommunalen Institutionen, Medien und Nichtregierungsorganisationen teil.

Projekt Schloss Klessin

Donnerstag, 10 Oktober 2019 13:13 geschrieben von Tomasz Michalak

Der kleine Ort Klessin auf der anderen Seite der Oder bei Podelzig (auf der Höhe von Pamięcin, ca. 15 km südlich von Kostrzyn) war im März 1945 Schauplatz blutiger Kämpfe. Rund 200 deutsche Soldaten verteidigten sich 10 Wochen lang (zwei davon  auf dem Schloß)  rund um das Schloss und Anwesen von Klessin gegen Angriffe der Roten Armee.

Ein Besuch in Słubfurt

Donnerstag, 10 Oktober 2019 13:12 geschrieben von Tomasz Michalak

Die letzte diesjährige Museumsreise führte die Teilnehmer in die Grenzstadt,den Zweistädteverbund  Słubice und  Frankfurt (Oder). Zuerst besuchten wir Słubice, den früheren Stadtteil Frankfurts.

Auf der Route der Denkmäler

Mittwoch, 18 September 2019 08:19 geschrieben von Tomasz Michalak

Im Rahmen der Festungstage,  am Sonntag,dem 1. September dieses Jahres, gab es eine Busfahrt "Auf den Spuren des Krieges und der militärischen Denkmäler". Die Route führte von Küstrin - die erste Station war die Löwenfigur, ein Denkmal für die Opfer des Ersten Weltkriegs - über Witnica/Vietz, Lubiszyn/Ludwigsruh, Dębno/Neudamm zurück nach Küstrin, aber zwischendurch besuchten  wir  mehrere andere Städte. Es war eine typische Rundreise, und auf der Strecke von wenigen Stunden gab es nicht nur Gedenkstätten für die Ereignisse des letzten Krieges (Denkmäler zum Ruhm der Soldaten der polnischen Armee, Veteranen und Pioniere), sondern auch Denkmäler, die im Zusammenhang mit den Ereignissen des Ersten Weltkriegs errichtet wurden (deutsche Denkmäler) , meistens in Erinnerung an gefallene Soldaten aus einer bestimmten Stadt.

Seite 4 von 21