Zbigniew Piotrowski hat seine Arbeit im Museum beendet

Dienstag, 03 Oktober 2023 14:31 geschrieben von Tomasz Michalak

Ende September dieses Jahres hat unser Fremdenführer Zbigniew Piotrowski seine Arbeit im Festungsmuseum Kostrzyn beendet. Er begann sein Museumsabenteuer im Januar 2018, d.h. vor fast sechs Jahren

Der Jakobsweg erwandert - Reisebericht

Freitag, 15 September 2023 11:28 geschrieben von Tomasz Michalak

47 Teilnehmer nahmen an einer vom Museum der Festung Kostrzyn organisierten Exkursion entlang des Lebuser Abschnitts des Jakobswegs teil. An einem heißen Sonntag, dem 10. September, besuchten wir Ośno Lubuskie (Drossen), Rzepin (Reppen) und Kowalów (Kohlow).

Jubiläum der Grenzschutzrentner

Freitag, 15 September 2023 11:28 geschrieben von Tomasz Michalak

Kostrzyn nad Odrą ist bekanntlich eine Stadt an der deutsch-polnischen Grenze. Obwohl die ständigen Grenzkontrollen an der Grenzübergangsstelle nach dem Beitritt zum Schengener Abkommen abgeschafft wurden, besteht die Staatsgrenze an der Oder noch immer, und in unserer Stadt finden noch immer grenzbezogene Veranstaltungen statt.

Oder-Eisenbahnbrücke fast fertig

Freitag, 15 September 2023 11:28 geschrieben von Tomasz Michalak

Seit 2021 wird an einer neuen Eisenbahnbrücke über die Oder auf der Strecke Berlin-Kostrzyn (ehemalige Ostbahn) gebaut. Am 4. und 5. September fand der Einschub der großen Spannweite der neuen Oderbrücke statt. Die 260 Meter lange Spannweite wurde von der deutschen Seite, wo sie gerade gebaut wurde, eingeschoben und verband die beiden Ufer des Flusses.

Karl Heinrich von Stülpnagel besucht Kostrzyn

Freitag, 01 September 2023 13:51 geschrieben von Tomasz Michalak

Der Name Stülpnagel ist den Forschern der Geschichte unserer Stadt gut bekannt. Die Kaserne, in der das 50. Infanterieregiment stationiert war (Stülpnagel-Kaserne, heute Waldsiedlung), trug diesen Namen, in der Kaserne an der Landsberger-Straße war unter anderem das 48. Infanterieregiment von Stülpnagel (5. Brandenburgisches) stationiert, und die heutige Kościuszki-Straße ist die ehemalige Stülpnagelstraße. Hier wurde auch der „Stülpnagelmarsch“ um 1900 vom Stabsorchestermusiker Franz Kloss komponiert. Er wurde nach Vertretern dieser Adelsfamilie benannt.

Besuch der Lebuser Denkmalschützerin

Donnerstag, 17 August 2023 19:00 geschrieben von Tomasz Michalak

Im Juni hatten wir das Vergnügen, Dr. Barbara Bielinis-Kopeć, die Denkmals der Woiwodschaft Lebus, zu empfangen. Der erste Teil des Treffens fand in unseren Räumlichkeiten statt, wo der Leiter des Festungsmuseums Ryszard Skałba die aktuelle Arbeit der Einrichtung und die wichtigsten Probleme im Zusammenhang mit den Denkmälern von Kostrzyn vorstellte.

Im Norden der Neumark - ein Bericht über die Reise

Donnerstag, 17 August 2023 19:02 geschrieben von Tomasz Michalak

Eine weitere vom Festungsmuseum Kostrzyn organisierte Museumstour führte diesmal am 8. Juli in den Norden der Neuen Mark zu drei Städten, die vor der Verwaltungsreform in der Woiwodschaft Gorzow lagen.

Wachhäuschen vor dem Büro des Kommandanten

Donnerstag, 17 August 2023 19:07 geschrieben von Tomasz Michalak

Seit jeher wurden vor militärisch wichtigen Gebäuden Wachen aufgestellt, um die Sicherheit des Gebäudes und seiner Bewohner zu gewährleisten. Bereits in der Antike wurden spezielle Wachkommandos gebildet.

Denkmal aus Drewitz kommt in die Altstadt

Donnerstag, 17 August 2023 19:10 geschrieben von Tomasz Michalak

Nach den deutschen Einigungskriegen 1864-1871 wurden im ganzen Land Hunderte von Denkmälern zum Gedenken an die im Kampf gefallenen Soldaten errichtet. In Küstrin wurden die Einheiten der Garnison, die in den Einigungskriegen gekämpft hatten, besonders verehrt. Zum Gedenken an ihren Einsatz und den des gesamten deutschen Volkes wurde ein entsprechendes Denkmal in der Mitte des damaligen Marktplatzes der Altstadt errichtet. Ähnliche Denkmäler wurden in Schaumburg und Alt Drewitz (heute Stadtteile von Kostrzyn) errichtet.

Firmenkleidung für Mitarbeiter des Museums

Mittwoch, 07 Juni 2023 13:49 geschrieben von Tomasz Michalak

Die Forschungs-, Archiv- und Konzeptionsarbeit im Festungsmuseum Kostrzyn stellt nur einen Teil unserer Aktivitäten dar. Ein großer Teil der Arbeitszeit der Museumsmitarbeiter findet außerhalb des Büros statt: in der Altstadt, in den Festungsgebäuden, im Gelände, auch außerhalb von Kostrzyn (archäologische Ausgrabungen, Vorträge, Konferenzen, Exkursionen usw.).

Seite 4 von 35