Wir bauen ein Modell der Station in Küstrin

Freitag, 22 November 2019 08:43 geschrieben von Tomasz Michalak

Das Festungsmuseum Küstrin hat sich an dem Projekt des deutschen Vereins Kietzbahnhof aus Küstrin-Kietz beteiligt. Das Projekt besteht in dem gemeinsamen Bau von Eisenbahnmodellen in Kietz und Küstrin durch polnische und deutsche Modellbauer. Es ist eine neue Erfahrung und Herausforderung für uns. Wir haben sowohl professionelle und erfahrene Modellbauer als auch Amateure und Anfänger aus Küstrin zur Zusammenarbeit eingeladen. Die Fähigkeiten der ersteren waren während der ganzen Saison in der Ausstellung der Militärfahrzeuge im Berliner Tor zu sehen (die Ausstellung wurde allerdings gerade abgebaut und die Exponate wurden an die Modellbauer zurückgegeben).

Fortsetzung der Friedhofsforschung

Freitag, 22 November 2019 08:42 geschrieben von Tomasz Michalak

Der zweite Saison archäologischer Forschungen auf dem Kriegerfriedhof aus den ersten Jahrhunderten unserer Zeit in der Nähe von Küstrin begann. Diese Entdeckung wurde von den Herausgebern von „Archeologia Żywa“ (Lebende Archäologie) zu den 10 wichtigsten archäologischen Funden des Jahres 2018 gezählt. Die erste Recherche haben wir im November letzten Jahres durchgeführt, über die wir auf unseren Websites und in den Medien ausführlich berichtet haben.

„Friedensgetreide“ gesät

Freitag, 22 November 2019 08:40 geschrieben von Tomasz Michalak

Im Juni letzten Jahres durchquerte ein außergewöhnlicher Konvoi mehrerer historischer Pferdewagen die Altstadt von Küstrin, die die Strecke von Brück (Deutschland) nach St. Petersburg (Russland) zurücklegte. Es war eine Reise der „Titanen on Tour“ durch sechs europäische Länder. Nach der Ankunft in Küstrin überreichten die Organisatoren den Einwohnern von unserer Stadt eine kleine „Friedensglocke“, und das Festungsmuseum nahm „Friedensroggen“ von einem Grundstück an, das an der Stelle des Berliner Mauerfragments angelegt worden war, mit der Aufgabe, in der Altstadt zu säen

Einladung zum Tag der Deutschen Einheit

Donnerstag, 10 Oktober 2019 13:14 geschrieben von Tomasz Michalak

Auf Einladung des Generalkonsuls der Bundesrepublik Deutschland, Herrn Hans Jörg Neumann, nahm der Direktor des Museums der Festung Küstrin Ryszard Skałba, am 3. Oktober dieses Jahres an einer Festveranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit teil.  Der Empfang fand im Gebäude des Generalkonsulats in Breslau statt. An der Zeremonie nahmen Vertreter aus Politik, Kultur und Wissenschaft, Wirtschaft, kommunalen Institutionen, Medien und Nichtregierungsorganisationen teil.

Projekt Schloss Klessin

Donnerstag, 10 Oktober 2019 13:13 geschrieben von Tomasz Michalak

Der kleine Ort Klessin auf der anderen Seite der Oder bei Podelzig (auf der Höhe von Pamięcin, ca. 15 km südlich von Kostrzyn) war im März 1945 Schauplatz blutiger Kämpfe. Rund 200 deutsche Soldaten verteidigten sich 10 Wochen lang (zwei davon  auf dem Schloß)  rund um das Schloss und Anwesen von Klessin gegen Angriffe der Roten Armee.

Ein Besuch in Słubfurt

Donnerstag, 10 Oktober 2019 13:12 geschrieben von Tomasz Michalak

Die letzte diesjährige Museumsreise führte die Teilnehmer in die Grenzstadt,den Zweistädteverbund  Słubice und  Frankfurt (Oder). Zuerst besuchten wir Słubice, den früheren Stadtteil Frankfurts.

Auf der Route der Denkmäler

Mittwoch, 18 September 2019 08:19 geschrieben von Tomasz Michalak

Im Rahmen der Festungstage,  am Sonntag,dem 1. September dieses Jahres, gab es eine Busfahrt "Auf den Spuren des Krieges und der militärischen Denkmäler". Die Route führte von Küstrin - die erste Station war die Löwenfigur, ein Denkmal für die Opfer des Ersten Weltkriegs - über Witnica/Vietz, Lubiszyn/Ludwigsruh, Dębno/Neudamm zurück nach Küstrin, aber zwischendurch besuchten  wir  mehrere andere Städte. Es war eine typische Rundreise, und auf der Strecke von wenigen Stunden gab es nicht nur Gedenkstätten für die Ereignisse des letzten Krieges (Denkmäler zum Ruhm der Soldaten der polnischen Armee, Veteranen und Pioniere), sondern auch Denkmäler, die im Zusammenhang mit den Ereignissen des Ersten Weltkriegs errichtet wurden (deutsche Denkmäler) , meistens in Erinnerung an gefallene Soldaten aus einer bestimmten Stadt.

Außergewöhnliche Festungstage

Mittwoch, 18 September 2019 08:18 geschrieben von Tomasz Michalak

Es kommt nicht oft vor, dass wir uns selbst loben, aber diesmal können wir ohne falsche Bescheidenheit mit Sicherheit sagen: Die Jubiläumsfeier der 20. Tage der Festung Küstrin war eine der besten in der letzten Zeit. Die Auswahl der Interpreten erwies sich in diesem Jahr als ein Erfolg. Oft war es ein Beweis für Professionalität und hohes künstlerisches Niveau, körperliche Fitness und handwerkliches Können. Was man betonen muss: Darsteller, Künstler und Performer hatten mit extremer Hitze zu kämpfen, deshalb die größere Anerkennung für ihre Präsentationen.

Programm der XX. Küstriner Festungstage

Dienstag, 27 August 2019 13:56 geschrieben von Tomasz Michalak

Ja, das ist kein Fehler. Bereits zum zwanzigsten Mal kommen wir in die Altstadt, um gemeinsam in der Kulisse der Ruinen zu spielen. Die ersten Festungstage fanden im Jahre 2000 statt. Niemand dachte damals, dass diese Feiertage zu unserer lokalen Tradition werden würde.

 

Neuer Mitarbeiter im Festungsmuseum

Montag, 05 August 2019 11:35 geschrieben von Tomasz Michalak

Seit fast zwei Jahren suchen wir einen Museums-Mitarbeiter  mit Deutschkenntnissen, den wir in unserer Einrichtung dringend benötigen. Bisher leider wenig erfolglos. Es stellte sich heraus, dass die Suche in Kostrzyn und der gesamten Grenzregion  sehr schwierig ist.  Aber ein solcher Mitarbeiter ist für uns einfach lebensnotwendig.

Seite 3 von 20