Stein-Wegweiser gesichert

Freitag, 31 Januar 2020 15:49 geschrieben von Tomasz Michalak

Vor einigen Tagen erhielten wir von einem der Einwohner von Küstrin die Nachricht, dass an der Seite der Forststraße, der  sogenannten "Rapaczówka", ein großer  Stein mit noch lesbaren Inschriften in deutscher Sprache liegen würde. In der Nähe der Fundstelle hätte man auch Personen mit einem Auto gesehen, die deutliches Interesse an dem Stein zeigten. Nach einem freundlichen Hinweis unseres Zeugen haben sie sich aber ziemlich rasch entfernt. Die von uns entsandten Museumsmitarbeiter erkannten  an Ort und Stelle sofort, dass es sich definitiv um einen Stein handelt, der als Wegweiser im Stadtwald diente.

Historische Werkstätten in Frankfurt

Freitag, 31 Januar 2020 15:48 geschrieben von Tomasz Michalak

Am 27.01.2020 fand ein weiterer Workshop statt: „Dinge erzählen Geschichten. Polnisch-deutscher Erfahrungsaustausch in der musealischen Bildung". Dieses Mal fand das Treffen in der Gedenkstätte "Opfer politischer Gewaltherrschaft" in Frankfurt (Oder) statt.

Veranstaltungskalender 2020

Donnerstag, 23 Januar 2020 15:36 geschrieben von Tomasz Michalak

Vor einigen Wochen haben wir über die von unserem Museum für 2020 geplanten Museumsausfügen informiert. Heute ergänzen wir den Kalender um weitere Veranstaltungen, die vom Museum der Festung Küstrin organisiert und mitorganisiert werden. Darüber hinaus informieren wir Sie über Veranstaltungen in der Altstadt, die andere Organisationen und Institutionen planen.

Partneraustausch

Donnerstag, 23 Januar 2020 15:35 geschrieben von Tomasz Michalak

Am 23. Januar dieses Jahres fand ein weiterer deutsch-polnischer Partnerbörse  im Gemeindezentrum Küstrin-Kietz statt. Die Organisatoren (Euroregion Pomerania und Euroregion Pro Europa Viadrina) luden lokale Regierungen, Institutionen, Verbände, Nichtregierungsorganisationen und andere Subjekte  in verschiedenen Bereichen des Lebens in beiden Euroregionen ein, sich daran zu beteiligen. Wie in der Vergangenheit hat auch diesmal das Festungsmuseum Küstrin die Gelegenheit genutzt, um Kontakte zu anderen Einrichtungen zu knüpfen, die sich mit Geschichte, Tourismus usw. befassen, obwohl wir uns nicht über den Mangel an Partnern beschweren können.

Gully- Avenue of Stars

Donnerstag, 23 Januar 2020 15:34 geschrieben von Tomasz Michalak

Wie bekannt, verfügte unsere Stadt in der Vorkriegszeit über eine  vollständige städtische Infrastruktur. Größtenteils war eine Misch- und Regenwasserkanalisation vorhanden - die zum Teil noch heute funktioniet. Bis heute gibt es aber in der Stadt auch  Abwasserkanäle aus der Nachkriegszeit, die nach und nach durch moderne Anlagen ersetzt wurden. Auf unsere Bitte wurden die alten Installationen aber nicht zur Schrottverwertung übergeben, sondern zu uns in die Altstadt gebracht.

Neue Mitarbeiterin im Museum

Donnerstag, 16 Januar 2020 10:34 geschrieben von Tomasz Michalak

In den letzten Jahren war das Museum der Festung Küstrin einem ständigen Personalmangel ausgesetzt. Einige Mitarbeiter verließen uns wegen eines besser bezahlten Jobs. An ihrer Stelle haben wir neue gewonnen, aber in den letzten zwei Jahren haben wir personell sehr geschwächt gearbeitet. Trotz der attraktiven Aufgabe und der intensiven Suche in ganz Polen konnte der Historiker mit Deutschkenntnissen einfach nicht gefunden werden, auf den unser Angebot passen würde. Andere Mitarbeiter mussten diese Lücke "ausfüllen" und zu welchem Preis (vor allem in der Touristensaison von April bis Oktober) wissen sie genau Bescheid. Das konnte aber keine Dauerlösung sein, deshalb mussten Entscheidungen getroffen werden.

Vorweihnachtliches Treffen

Donnerstag, 16 Januar 2020 10:34 geschrieben von Tomasz Michalak

Am 19. Dezember fand das  traditionelle vorweihnachtliche Treffen des Museum der Festung Küstrin statt. Zum fünften Mal erschienen Mitarbeiter unserer Institution, Mitglieder des Museumsrates und „Freunde " bei der Auswertung des vergangenen Jahres. Diesmal wurde das Restaurant „Duet" als Treffpunkt gewählt.

Übergabe der Exponate aus dem Stalag

Mittwoch, 11 Dezember 2019 10:51 geschrieben von Tomasz Michalak

Die Schule in Kostrzyn-Drzewice (zunächst eine  Grundschule, heute  Gymnasium) war für viele Jahre der soziale Hüter des Friedhofsgeländes der im Stalag IIIC in Alt-Drewitz verstorbenen, ermordeten oder verhungerten Kriegsgefangenen. Diese Sorgfalt bestand in der  regelmäßigen Reinigung des Friedhofs, anlässlich von Gedenktagen dort Blumen niederzulegen, aber auch darin, immer wieder thematische Lektionen über die Existenz dieses Lagers zu veranstalten.

Besuch von Mitarbeitern touristischer Auskunftsstellen

Mittwoch, 11 Dezember 2019 10:50 geschrieben von Tomasz Michalak

Am 5. Dezember hatten wir die Gelegenheit, die Gäste zum letzten Mal in diesem Jahr durch die Altstadt und unsere Ausstellung in der Bastion Philip zu führen. Vertreter (Angestellte) deutscher Büros und Touristeninformationsstellen aus den Landkreisen Oder-Spree und Märkisch-Oderland kamen zu uns. Die Reise wurde im Rahmen eines Projekts der Oder-Spree-Kreise und der Kreise Krosno, Sulęcin und Słubice organisiert, mit dem eintägige Ausflüge am linken und rechten Oderufer entwickelt werden sollen.

Das Museum der Festung Küstrin wird ein „Diamant des Tourismus in Lubuskie“

Mittwoch, 11 Dezember 2019 10:50 geschrieben von Tomasz Michalak

Und noch mehr Lorbeer für das Festungsmuseum! Nach der Auszeichnung im Rahmen des Wettbewerbs „Lebuser Touristische Perle“ für die Organisation der Festungstage und nach den diesjährigen Einzelpreisen unserer Mitarbeiter (das silberne Abzeichen "Für die Pflege von Denkmälern" und die Auszeichnung im Wettbewerb "Persönlichkeit des Jahres" für den Archäologen Krzysztof Socha sowie das Ehrenabzeichen "Für Verdienste um Tourismus "für Direktor Ryszard Skałba) haben wir diesmal den Titel „Diamant des Lebuser Tourismus“ erhalten.

Seite 3 von 21