ITB erfolgreich beendet

Freitag, 17 März 2017 10:19 geschrieben von Tomasz Michalak

Am vergangenen Sonntag endete eine der größten internationalen Tourismusbörsen der Welt, die ITB in Berlin. Dieses Jahr nahm das Museum der Festung Küstrin zum wiederholten Male an der Messe teil und fand in der polnischen Halle am gemeinsamen Stand mit der Woiwodschaft Lubuskie sein „Plätzchen“.

Frühjahrsputz

Freitag, 17 März 2017 10:16 geschrieben von Tomasz Michalak

Der Frühling nähert sich mit großen Schritten! Das hört, sieht und riecht man überall! Ähnlich wie in den vergangen Jahren nutzen wir die Zeit vor dem Saisonbeginn für Aufräumarbeiten. So wurde zum Beispiel der Schutt beim Hotel Bastion am Eingangsbereich zur Altstadt unter der Aufsicht unseres Archäologen entfernt.

Ein weiterer Beitrag zur Schlacht um Küstrin 1945

Freitag, 17 März 2017 10:09 geschrieben von Tomasz Michalak

Zum Thema der Schlacht um Küstrin, die im Februar und März 1945 stattfand, sind bis jetzt einige Dutzend Publikationen in Buchform erschienen. Die letzte uns bekannte stammte aus der Feder von Gerd-Ulrich Hermann - „Festung Küstrin 1945: Anspruch und Wirklichkeit“ und wurde 2015 vom Helios Verlag herausgegeben.

Zusammenarbeit mit Küstrin-Kietz

Freitag, 17 März 2017 10:07 geschrieben von Tomasz Michalak

Am 21.02.2017 besuchte uns der Ortsvorsteher von Küstrin – Kietz, Herr Gerhard Schwagerick. Den Kontakt zu unseren direkten Nachbarn im ehemaligen Ortsteil von Küstrin nahm das Museum der Festung schon vor vielen Jahren auf. 

Soldatenschrank der Wehrmacht kommt ins Museum der Festung Küstrin

Freitag, 17 März 2017 10:04 geschrieben von Tomasz Michalak

Bereits schon seit fast einem halben Jahr beherbergt das Verwaltungsgebäude unseres Museums die Ausstellung „Memento Küstrin“, die dem „zivilen“ Leben in Küstrin bis 1945 gewidmet ist. Wir wollen aber langsam einige Veränderungen in die Ausstellung einführen und unsere Ideen führen jetzt mehr in die „militärische“ Richtung.

Veranstaltungskalender 2017 des Museums der Festung Küstrin

Freitag, 17 Februar 2017 09:54 geschrieben von Julia Bork

Die Planung von Veranstaltungen und anderen Events, die hier auf dem Gelände der Altstadt stattfinden und vom  Museum der Festung organisiert werden und deren Termin weiter entfernt gelegen ist, gestaltet sich nicht einfach. Als ein Museum, dass zum größten Teil unter freiem Himmel und im offenen Gelände arbeitet,  sind wir nicht nur vom Wetter, aber auch von anderen Terminen abhängig , z. B. weitere geplante städtische Veranstaltungen, Verfügbarkeit der Vortragenden  oder auch Termine nationaler und internationaler Sportveranstaltungen etc.

Alljährliche Fledermauszählung

Freitag, 17 Februar 2017 09:52 geschrieben von Julia Bork

Bereits schon seit vielen Jahren wird die Fledermauszählung in den Objekten der Festung Küstrin und ihrer Aussenforts vom Verein Salamandra aus Poznań durchgeführt. Die Mitglieder des Vereins durchstreifen während der Winterzeit (Jan-Feb) die Küstriner Bastionen, Bunker und Keller und bestimmen die Population der in der Festung überwinternden Fledermäuse.

Gedenktafeln für deutsche Pioniere nun in der Bastion Philip

Dienstag, 07 Februar 2017 08:09 geschrieben von Julia Bork

Wie wir schon Anfang September 2016 berichtet haben, fand man bei Bauarbeiten an der Kreuzung der Straßen Wyszynskiego und Kutrzeby (ehem. Garnisonsgelände) einen Betonblock, in den zwei Gedenktafeln eingelassen waren. Sie waren den gefallenen Soldaten des 2. Brandenburgischen Pionier Bataillons Nr. 28 gewidmet, die hier in Kostrzyn stationiert waren.

Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Verbrechen im KZ Sonnenburg

Dienstag, 07 Februar 2017 08:09 geschrieben von Julia Bork

In der Nacht vom 30. zum 31. Januar 1945 wurden 819 Gefangene des KZs Sonnenburg, dem heutigen Słonsk, von Nazis erschossen. Unter den Opfern waren u. a. Gefangene aus Belgien, Holland und Luxemburg. Die Bewohner der Gemeinde gedenken bis zum heutigen Tage der tragischen Ereignisse. An die Geschichte des eigentlichen Zuchthauses und späteren Konzentrationslagers erinnert das Museum des Martyriums Słonsk.

Neujahrsempfang in Peitz

Dienstag, 07 Februar 2017 08:08 geschrieben von Julia Bork

Die beiden Städte Peitz und Kostrzyn an der Oder verbindet seit 16 Jahren, Kraft eines unterschriebenen Vertrages, eine enge partnerschaftliche Beziehung. In all den Jahren hat man eine Vielzahl gemeinsamer Projekte verwirklichen können, die zum Teil das Ergebnis einer Zusammenarbeit auf historischer Ebene sind.

Seite 17 von 19