Erleben wir es noch einmal

Das Jahr 2023 ist vorbei. Trotz erheblicher personeller Veränderungen ist es uns gelungen, mehrere Veranstaltungen zu organisieren. Zu den Höhepunkten gehörten das Frühjahrsmanöver und die Königliche Lange Nacht der Museen. Die Reihe der Museumstouren, von denen wir im vergangenen Jahr vier organisiert haben, war stets sehr beliebt. Wir waren Mitorganisatoren und nahmen an weiteren Veranstaltungen teil, wie z. B. an der Feier zum 25-jährigen Bestehen der Vereinigung der Grenzschutzrentner. Wir präsentierten auch eine neue Ausstellung über die archäologische Forschung auf dem Schlachtfeld von Kunersdorf (Kunowice). Wir haben zwei große wissenschaftliche Konferenzen organisiert: die Lebuser Berichtstagung für Archäologie und die Tagung "Festungslandschaftsparks" in Verbindung mit einer Tagung der Landeskonservatoren.

Wir haben auch selbst an wissenschaftlichen Konferenzen und anderen Treffen teilgenommen und Gäste in unserem Haus empfangen. Wir haben an drei internationalen Projekten mitgewirkt. Das Museum erwarb weitere wichtige Ausrüstungsgegenstände: einen Transportwagen, eine Touristenunterkunft und Videokameras im Altstadtbereich. Außerdem haben wir eine Reihe von Renovierungsarbeiten durchgeführt, unsere Ausstellung mit neuen Exponaten ergänzt und Objekte aus unseren Beständen  konserviert. Mit erheblichem Aufwand haben wir archäologische Forschungen in Górzyca (Göritz) durchgeführt. Unsere Präsenz in den Medien ist stark ausgeprägt - es wurden neue Filme und Sendungen mit unserer Beteiligung gedreht. Auch im Internet sind wir aktiv: unsere offizielle Website wurde 90.000 Mal aufgerufen, und auf FB folgen uns 9.538 Nutzer.  Heute haben wir für Sie das "Festungsmuseum Kostrzyn 2023 durch die Linse" vorbereitet. In mehreren Dutzend Fotos präsentieren wir einen Querschnitt unserer Aktivitäten im vergangenen Jahr. Wir hoffen, dass die nächsten Jahre nicht schlechter werden und dass wir den Kontakt zu unseren Unterstützern und Liebhabern der Geschichte der Festungsstadt Kostrzyn weiterhin aufrechterhalten können. Wir präsentieren auch einen Veranstaltungskalender mit Veranstaltungen in unserem Museum oder mit Beteiligung unserer Mitarbeiter.